NULL
Verschiedene Besucher tippen auf einen interaktiven Bildschirm im Ötzimuseum von Bozen

Ötzi 2019

Die Gletschermumie aus der Kupferzeit fasziniert immer noch, ein Zeitreisender, der heute noch vieles nachzieht.
Seit 20 Jahren fasziniert die Gletschermumie aus der Kupferzeit, als Zeitreisender, der viele Botschaften aus der Vergangenheit mitteilt: über seinen Körper, über seine Ausrüstung. Nach dem Fund und der musealen Inszenierung folgten Hypothesen, Forschungsprojekte, Vergleichsstudien, eine interdisziplinäre Beschäftigung mit den Geheimnissen aus der Zeit vor 5300 Jahren in den Alpen.

Das Südtiroler Archäologiemuseum in der Museumstraße 43 ist zum Magneten geworden und baut seine Sammeltätigkeit und Vermittlung jährlich aus. In wenigen Wochen öffnet die Sonderausstellung „Lost & Found. Archäologie in Südtirol vor 1919“: Vom 2. April bis zum 17. November 2019 skizziert das Museum ein Bild von der Archäologiegeschichte Südtirols vor 1919, einer Zeit, in der das heutige Südtirol noch Teil des Habsburgerreichs Österreich-Ungarn war. Nach dem Ersten Weltkrieg, vor 100 Jahren, wurde der Vertrag von Saint-Germain unterzeichnet. Damit ging das heutige Südtirol an Italien über. 

Die Sonderausstellung beleuchtet Funde aus dieser Anfangszeit der Archäologie, untersucht die ersten Grabungen und erzählt von frühen Museumsgründungen. Dabei kommen die Pioniere und Protagonisten zur Sprache. Viele Funde aus dieser Zeit gelangten in den globalen Kunsthandel und befinden sich heute weit verstreut in Museen und privaten Sammlungen. Für die Bozner Sonderschau haben die Kuratoren besondere Stücke aufgespürt, die vor 1919 entdeckt wurden, und sie präsentieren sie zum ersten Mal in ihrer „alten Heimat“ Südtirol.

Ötzi für Neugierige“ am Mittwochnachmittag: In der Dauerausstellung zum Thema „Ötzi, der Mann aus dem Eis“ bietet das Museum ab sofort bis November 2019 jeden Mittwoch eine interaktive Station für die ganze Familie. Wer mitmacht, erfährt auf sehr haptisch-sinnliche Art und Weise, welche Geschichten hinter den Werkzeugen von Ötzis Ausrüstung stecken. Die Teilnahme am Experimente-Nachmittag ist im Eintrittspreis enthalten.
Nähere Infos: www.iceman.it