string(7) "sVivere"
Die Rittner Seilbahn mit den atemberaubenden Dolomiten im HintergrundDetail der Kabine der Rittner Seilbahn

Seilbahn Jenesien, Rittner Seilbahn und Kohlerer Seilbahn

Bozen breitet sich auf 265 Meter über dem Meeresspiegel in einem von Bergen umsäumten Talkessel aus. In wenigen Minuten erreicht man von der Talsohle der Stadt die klare und frische Bergluft, dank der drei Seilbahnen: hinauf auf die sonnigen Wiesen und schattigen Wälder von Jenesien, aufs Rittner Hochplateau und auf die Bergkuppe von Kohlern. Die Bergstationen der Seilbahnen befinden sich auf 1000 bis 1400 m und gewähren wunderbare Ausblicke auf die Dolomiten, auf die umliegenden Berge und Weiden. Tauchen Sie ein in die so nahe Bergwelt, füllen Sie die Lunge mit guter Bergluft und zarten Walddüften!

Seilbahn Kohlern

Wer mit der Kohlerer Seilbahn fährt, begibt sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit. Die heute modernisierte Bahn ist nämlich die älteste Personenschwebebahn der Welt, gebaut und vor allem erdacht von einem Bozner Genie, dem Gastwirt Josef Staffler, der mit dieser Art der Fortbewegung große Chancen für den Tourismus witterte. Seit dem 29. Juni 1908 sind über 100 Jahre vergangen. Eine Kopie der originalen Seilbahnkabine, zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut, wird bei der Bergstation ausgestellt und ist absolut sehenswert.

Seilbahn Ritten

Die moderne Rittner Seilbahn verbindet Bozen alle vier Minuten im Nu mit Oberbozen. Auf dem Sonnenplateau angekommen, können Sie mit der historischen Schmalspurbahn eine Runde drehen und bis zur Endstation Klobenstein fahren.
www.ritten.com

Seilbahn Jenesien und der Salten

Vom Hochplateau des Tschögglbergs aus, mit dem Dorf Jenesien, wird der Blick frei für den Rosengarten. Am Salten sollten Sie sich die Natur-Darbietung der Lärchenwälder in der Abenddämmerung nicht entgehen lassen, wenn die Dolomitengipfel gegenüber feuerrot leuchten.
www.jenesien.net