string(8) "sCultura"
Museumsbesucher betrachten die Ötzistatue im Archäologiemuseum BozenAußenansicht bei Nacht auf das Gebäude des Museions von BozenStatuen im Mountain Messner Museum auf Schloss SigmundskronMuseumsbesucher betrachtet ein Video über einen fliegenden Raubvogel im Naturmuseum von BozenMädchen betrachtet den im Bozner Archäologiemuseum ausgestellten Ötzi

Museen in Bozen

Im Laufe eines einzigen Jahrzehntes sind in Bozen zahlreiche Museen entstanden, die ein unschätzbares Kulturvermögen aufbewahren, neu ordnen und nun allen Interessierten zugänglich machen. Ein Vermögen, das Jahrhundertelang im Schatten der Geschichte geblieben ist. Neben Ötzi, dem Mann aus dem Eis des Similaun, widmen sich weitere Museen auch der Natur der Alpenregion, den heimischen Sitten und Bräuchen, der religiösen Kulte und der modernen und zeitgenössischen Kunst.

Die Museen von Bozen arbeiten seit Jahren zusammen und organisieren gemeinsame Initiativen, darunter die längs bekannte und beliebte "Lange Nacht der Museen" im November.

In der unmittelbaren Umgebung von Bozen sind außerdem weitere interessante Museen einen Besuch wert.

Entdecken Sie die Öffungszeiten

Archäologie Museum Südtirol

In diesem Museum ist Ötzi, der berühmte Mann aus dem Eis zu besichtigen. Neben der 5300 Jahre alten Mumie und ihrer originalen Bekleidung und Ausrüstung gibt die Ausstellung Einblick in das Leben der Kupferzeit, die Forschungsgeschichte, kriminalistische Untersuchungen und kulturelle Phänomene rund um den Mann aus dem Eis.

Wechselnde Sonderausstellungen beleuchten ergänzende Themen zur Südtiroler Archäologie.

Info: T. +39 0471 320100
www.iceman.it

Museo Archeologico
Museo Archeologico
Museo Archeologico
Museo Archeologico
4 Bilder

Stadtmuseum

Seit dem 2011 stellt das Bozner Stadtmuseum einen Teil seiner Sammlungen in sechs Räumen im ersten Stock und im Turm aus. Das Stadtmuseum Bozen wurde 2003 wegen Anpassungsarbeiten im bestehenden Gebäude und der Aussicht auf eine Erweiterung, welche die Sammlungen aufgewertet hätte, geschlossen. Die notgedrungen eingeschränkte Eröffnung ist vorübergehend und provisorisch. Durch ihre Gestaltung weist die Ausstellung ganz bewusst darauf hin, dass es sich hier um einen ersten Schritt handelt, hinter dem der feste Wille steht, das Stadtmuseum der Stadt vollständig zurückzugeben. Wissenschaftliche Klarheit verbindet sich mit den suggestiven Eindrücken der einzelnen Ausstellungsstücke. Es werden rund 200 Werke (8. bis 20. Jahrhundert) gezeigt: Stuckarbeiten, Fresko-Fragmente, Holzaltäre und -statuen, Ölbilder, Goldschmiedearbeiten, Öfen und Ofenkacheln, Trachten, Graphik.

Eintritt frei.

Sparkassenstraße 14
Info: T. +39 0471 997960

Museo Civico
1 Bilder

Naturmuseum Südtirol

Eine Dauerausstellung über die biologische und geologische Entwicklung und den Lebensraum des Landes durch Rekonstruktionen, multimediale und interaktive Stationen, die die wichtigsten Entstehungsmomente und Besonderheiten des Gebietes direkt vermitteln. Interessant die Darstellung der Entstehung der Dolomiten – Weltnaturerbe - aus dem Ozean.

Info: T. +39 0471 412964
www.naturmuseum.it

Museo di Scienze Naturali
Museo di Scienze Naturali
Museo di Scienze Naturali
3 Bilder

Museion

Das ist das Bozner Museum für moderne und zeitgenössische Kunst, aber auch ein internationales Forschungsatelier, dessen Ziel es ist, vorübergehende Ausstellungen mit der eigenen Kollektion zu verbinden. Sehenswert auch die Architektur des Gebäudes, die durch zwei sich perspektivisch in das Gesamtbild einordnende gebogene Brücken über die Talfer die Altstadt mit der neuen Stadt verbindet. Ein offenes Haus: Die Museion Passage Passage, Piazza, Podium oder öffentlicher Raum: Das Erdgeschoss des Museion ist ein Treffpunkt und ein Informationszentrum für zeitgenössische Kultur in Bozen. Dort finden Podiumsdiskussionen und Symposien statt, Buchvorstellungen, Weinverkostungen und vieles andere mehr. Auch dank der Unterstützung durch die Gemeinde Bozen steht die Museion Passage für kulturelle Veranstaltungen im weitesten Sinn gratis zur Verfügung.

Info: T. +39 0471 223411
www.museion.it

Museion
Museion
Museion
Museion
4 Bilder

Merkantilmuseum

Sitz des Museums ist der Merkantilpalast, ehemals Sitz des im Jahre 1635 von Claudia de' Medici eingerichteten Merkantilmagistrates. Das Museum zeugt vom jahrhundertelangen blühenden Handelsleben der Stadt, unter anderem durch den prunkvollen Ehrensaal, das Sitzungszimmer, das Kanzlerzimmer mit all ihren Originaleinrichtungen, die Dokumentensammlung, die Stoffmusterkollektionen, Münzen, Bilder und Teppiche. Sehenswert weiterhin der Innenhof, der auch von der Laubengasse aus erreichbar ist (Eingang neben dem Geschäft der Südtiroler Werkstätten).

Info: T. +39 0471 945702

Museo Mercantile
Museo Mercantile
Museo Mercantile
3 Bilder

Schulmuseum

Am 28. Februar wird das erneuerte Schulmuseum im Lamplhaus in Rentsch seinen ersten Schultag erleben. Zum Lamplhaus in Rentsch: Der ehemalige Ansitz, Gasthof bzw. Schulsitz steht unter Denkmalschutz und wird im Denkmalkataster folgt beschrieben: "Regelmäßiger Renaissancebau mit vier Ecktürmen. Rundbogenportal, Doppelbogenfenster. Im Süden Spitzbogenportal, Im Norden vergitterte Viereckfenster, kurze Freitreppe, Rechtecktür. In der Dachzone Oculi."

Das Schulmuseum wurde als offenes Museum konzipiert und bietet allen Besuchern, vor allem Schülern und Lehrern, die Möglichkeit, die Geschichte in Gedanken zu rekonstruieren. Durch das Lehrmaterial, die Fotografien, die Dokumente, das Mobiliar und die Wandbilder, die ausgestellt sind, können die Besucher die Geschichte der drei Kulturen unseres Landes zurückverfolgen.

Eintritt frei

Info: T. +39 0471 997581-588
Rentscherstr. 51/B
www.gemeinde.bozen.it/schulmuseum
schulmuseum@gemeinde.bozen.it 

Museo della Scuola-3
Museo della Scuola-1
Museo della Scuola-2
3 Bilder

Domschatz

Die Domschatzkammer birgt die umfangreichste Sammlung barocker Kirchenobjekte im gesamten Gebiet: Paramente, Prozessionsfahnen, herrliche Goldschmiededekore auf sakralen Gegenständen. Die Exponate erzählen die Geschichte der Pfarre und der Pfarrgemeinde, zeichnen aber gleichzeitig ein Bild der römisch-katholischen Liturgie.

Info: T. +39 0471 978676

MMM Messner Mountain Museum Firmian

Im herausragenden Museumsprojekt des Bergsteigers Reinhold Messner, nimmt Schloss Sigmundskron sicherlich eine wichtige Rolle ein; Das Herzstück des "Messner Mountain Museum", MMM Firmian auf Schloss Sigmundskron thematisiert auf seinem Parcours über Wege, Treppen, Türme die Auseinandersetzung Mensch-Berg. Kunst, Installationen, Reliquien führen die Besucher über die religiöse Bedeutung der Gipfel als Orientierungshilfe und Brücke zum Jenseits, bis zur Geschichte des Bergsteigens und zum alpinen Tourismus unserer Tage. Der Parcours wird jedes Jahr von einer Sonderausstellung ergänzt.

Info: T. +39 0471 631264

www.messner-mountain-museum.it

MMM
MMM
MMM
MMM
MMM
5 Bilder

Dokumentationsausstellung im Siegesdenkmal

BZ '18-'45. Ein Denkmal, eine Stadt, zwei Diktaturen. Die im Juli 2014 eröffnete Dokumentations-Ausstellung beschäftigt sich mit der Geschichte des Bozner Siegesdenkmals. Der Eintritt ist gebührenfrei, sowie die geführten Touren für Schulklassen und Gruppen ab min. 10 Personen (gegen Vormerkung - T.+39 0471 095474) 

Info:
Abteilung für Kultur - Stadt Bozen
Laubengasse 30
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 997581 / 997588

monumento@comune.bolzano.it
www.comune.bolzano.it/cultura

Semirurali-Ausstellungsparcours

Im Haus wurde ab Mai 2015 ein Ausstellungsparcours eingerichtet, der der Geschichte des Stadtviertels Don Bosco und den Erinnerungen seiner Einwohnerinnen und Einwohner gewidmet ist.

Semirurali-Haus 
Baristr. 11, Bozen

Info: T. + 39 0471 997581 / 997582
www.gemeinde.bozen.it/kultur 
kulturgueter@gemeinde.bozen.it

Stiftung Antonio Dalle Nogare

Die Stiftung Antonio Dalle Nogare wurde zur Förderung zeitgenössischer Kunst gegründet. Sie hat für uns viele Gesichter, ist Formensprache, an der der Wandel der Gesellschaft ablesbar ist, sie ist Instrument des Dialogs zwischen Kunst, Architektur, Innovation und künstlerischer Recherche und ein Mittel, um unterschiedliche Rezipienten in diesen Dialog einzubeziehen.

Das Besuchen der Stiftung ist an den folgenden Tagen und zu den folgenden Zeiten möglich:
Freitag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr.
Samstag von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr.
Von Dienstag bis Donnerstag nach Vereinbarung, mit Voranmeldung unter visit@fondazioneantoniodallenogare.com

Rafensteiner Weg 19
I-39100 Bozen
Tel. +39 0471 971626
www.fondazioneantoniodallenogare.com
info@fondazioneantoniodallenogare.com