deu

blog

Kongressstadt

Bozen, die Kongressstadt

Die Südtiroler Landeshauptstadt überzeugt mit vielen attraktiven Angeboten und bietet eine Vielzahl an Gründen um Kongresse und Meetings abzuhalten: zahlreiche bestens ausgestattete Säle, Locations in historischen Mauern, ein hervorragendes Übernachtungsangebot, die strategisch günstige Lage an der historischen Nord-Süd-Achse.

Hinzukommen ein mehr als 40 Kilometer langes Fahrradnetz und die kurzen Distanzen zwischen den verschiedenen Strukturen. Perfekte Voraussetzungen um Bozen, die Stadt der Begegnungen, als Veranstaltungsort für einen Kongress zu wählen.

Hier finden Sie die Liste der Kongressstrukturen, die sich direkt in Bozen befinden und unter folgendem Link, die von ganzem Südtirol:

Das "MEC - Meeting & Event CenterMesse Bozen / Four Points Sheratonzählt zu den modernsten Kommunikationsplätzen Italiens und der Alpenregion. Es ist in die Messe Bozen integriert und mit dem Hotel Four Points by Sheraton verbunden. Somit bietet es sowohl für messebegleitende Veranstaltungen als auch für eigenständige Kongresse ideale Rahmenbedingungen. Die ansprechende Gestaltung und funktionale Ausstattung erlauben Meetings aller Art und Größenordnung: von Seminaren, Tagungen und Aufführungen bis hin zu Kongressen mit zahlreicher Beteiligung. Die Sitzkapazität der flexibel nutzbaren Säle liegt bei 10 bis 500 Personen. Neben den modernen Sälen steht den Teilnehmern das elegante Foyer mit Rezeption und Garderobe zur Verfügung. Aber auch sonst genießen Sie hier jeden Komfort: von der erstklassigen gastronomischen Verpflegung, über Erholungsinseln bis hin zum regulierten Raumklima. Alle Details finden Sie hier. Den Hotelflyer finden Sie hier.

Die Messe Bozen

Bozens Geschichte als Merkantilstadt, als Handelsstadt mit besonderen Rechten und Pflichten, prägt auch ihre Gegenwart.

Die ersten Zeugnisse eines organisierten Warenverkehrs gehen auf das frühe Mittelalter zurück. Die Brückenfunktion zwischen Nord- und Südeuropa hat Bozens Wirtschafts- und Kulturbeziehungen angeregt und auch die Messetätigkeit angekurbelt.

So fand die erste „Mustermesse“ 1948 in Bozen statt und besiegelte die Tätigkeit der lokalen Messekörperschaft auf dem mittlerweile fünf Hektar großen Messegelände in der Handelszone Bozen Süd.

Die Messe Bozen zieht zahlreiche BesucherInnen mit ihrem Know-how und dem Wirtschaftspotential der Region an, vor allem in den Bereichen Nachhaltigkeit (erneuerbare Energie, Klimahouse), Landwirtschaft, Tourismus und letzthin auch Kunst und Bildung.

Der Jahreskalender umfasst Messen der verschiedensten Sektoren, im Besonderen in Bereichen, wo Südtirol eine Vorreiterrolle innehat.

Für weitere Informationen: www.messebozen.it

Siehe auch