NULL
Mittwoch, 07 August 2019 12:09

Lorenzinacht

Lorenzinacht Lorenzinacht Verkehrsamt Bozen/Guadagnini

Pressemitteilung

9. August 2019 – 18-24 Uhr, Bozen

LORENZINACHT

 Gute Weine, stimmungsvolle Atmosphäre und gastronomische Leckereien erwarten die Besucher der traditionellen Weinveranstaltung in der Bozner Altstadt. Am Freitag 9. August laden die Produzenten der Weinstadt Bozen zur 21. Ausgabe der „Lorenzinacht“ ein.

Bozens beste Weine

Von 18 bis 24 Uhr können die Besucher der „Lorenzinacht“ die edlen Tropfen der Stadt im stimmungsvollen Rahmen der Bozner Altstadt verkosten. 18 Kellereien nehmen an der diesjährigen Ausgabe teil: Griesbauerhof, Heinrichshof, Kellerei Bozen, Larcherhof, Weingut Loacker, Malojer Gummerhof, Messnerhof, Obermoser, Pfannenstielhof, Pitsch am Bach, Plonerhof, Reyter,

Weingut Rottensteiner, Thurnhof, Unterganzner, Untermoserhof, Waldgries und Zundlhof. Die Besucher haben somit die Möglichkeit mit den einzelnen Winzern ins Gespräch zu kommen.

Fürs leibliche Wohl ist an den Ständen der Partner bestens gesorgt: Die Franziskaner Bäckerei, das Südtiroler Speck Konsortium, Pur Südtirol, das Restaurant Vögele, Seab Bozner Wasser, Amò La Prelibateria, der Stand des Qualitätszeichen Südtiroler Rindfleisch und die Mila tischen köstliche Leckereien auf, welche nicht nur mit einem Glas Wein zu genießen sind.

Gutscheine für die Weine können an den vier Kassen, in der Laubengasse, am Rathaus- und am Kornplatz, von 18:30 bis 23:30 erworben werden. Dort werden auch die Gläser für die Verkostungen gegen eine Kaution ausgegeben.

 

Das Organisationsteam

Die Veranstaltung wird vom „Verein Lorenzi“ in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsamt der Stadt Bozen, unter der Schirmherrschaft der Stadt Bozen und mit freundlicher Unterstützung der Raiffeisenkasse Bozen organisiert. Ein großer Dank geht an alle Bozner Weinproduzenten, die teilnehmen.

 

Bozen, die Weinstadt

Seit Menschengedenken wird in Bozen Wein angebaut. Die Rebanlagen prägen und schmücken die Landschaft; über Jahrhunderte holten sich Klöster und Bürger von jenseits der Alpen hier ihre Festtagstropfen. Noch heute gibt es in der Stadt mehr als 20 Kellereien, in denen die herrlichen Weine abgefüllt werden. Mehr als 200 Bozner Familien erzeugen hier seit mehreren

Generationen edle Tropfen von höchster Qualität.

Zwei Sorten bürgen für die Qualität: Der granit- bis rubinrote Lagrein mit samtigem Geschmack, der bereits im Mittelalter getrunken wurde und der St. Magdalener, der aus der Vernatschtraube gewonnen, mit Lagrein oder Blauburgunder versetzt und für sein feines Aroma von reifen Kirschen, Veilchen und Mandeln geschätzt wird.

Die „Lorenzinacht“ gehört neben der Bozner Weinkost zu den bedeutendsten Weinevents der Stadt.

 

St. Magdalener Bistro

Bozen ist die Heimat des St. Magdaleners und gerade deshalb bemüht sich das „Konsortium für den Schutz der Weinproduktion von St. Magdalena“ seit 1923 um dessen Qualitätssicherung und Promotion. Anlässlich der Lorenzinacht lädt das Konsortium die Besucher der Lorenzinacht in das „Magdalener Bistro“ am Rathausplatz zum Verweilen und Genießen ein. Hier können die

St. Magdalener Weine der Schutzmarke, mit passenden Gerichten des Restaurants „Italia&Amore“ in gemütlichen Ambiente verkosten.

 

Bacchus Urbanus, eine Weinstadt-Führung

Neu im Rahmenprogramm der Lorenzinacht ist eine Stadtführung unter dem klingenden Namen „Bacchus Urbanus“. Die Stadtführung mit einem Fremdenführer und Leopold Larcher, Sommelier und brand ambassador des St. Magdaleners, führt die Teilnehmer durch die Anbaugebieten der autochthonen Weinsorten St. Magdalener und Lagrein. Die Führung endet mit einer Verkostung

bei der Lorenzinacht. Infos und Anmeldung im Verkehrsamt der Stadt Bozen.

 

Bozner Wasser

Leitungswasser für die Umwelt und die Gesundheit: Das Trinkwasser, das in den Bozner Wasserleitungen fließt, rinnt so rein aus den Wasserhähnen, wie es aus der Natur kommt und hat eine verbriefte Qualität. Aufgrund seiner Eigenschaften ist das Bozner Wasser durchaus vergleichbar mit handelsüblichen „schwach-mineralhaltigen“ Mineralwässern in Flaschen. Die SEAB

bietet den Besuchern der Lorenzinacht an einem eigenen Stand Trinkwasser aus Bozens Wasserhähnen an.

 

Ein Abend im Museum

Anlässlich der „Lorenzinacht“ bleibt das Südtiroler Archäologiemuseum mit der Sonderausstellung „LOST & FOUND Archäologie in Südtirol vor 1919“ bis 21 Uhr geöffnet. Besucher der „Lorenzinacht“ haben so die Möglichkeit, vor den Weinverkostungen ein kulturelles Highlight zu genießen.

 

Südtiroler Handwerk

In den Südtiroler Werkstätten unter den Lauben, die bis 21 Uhr geöffnet sind, wird es anlässlich der „Lorenzinacht“ möglich sein „Lebendiges Kunsthandwerk“ zu erleben.

 

Unter einem guten Stern geboren

Das Verkehrsamt der Stadt Bozen wird in Zusammenarbeit mit THUN allen Gästen, die am 9. oder 10. August geboren wurden oder, die Lorenza oder Lorenzo heißen, ein schönes Geschenk machen: ein THUN Sternzeichen. Am 10. August kann man beim THUNIVERSUM in Bozen in der Galvani-Str. 29 die neue Kollektion der Sternzeichen entdecken und sich von einem Astrologen beraten lassen. Die Gutscheine für die Geschenke werden an den Kassen verteilt.

Food & Wine

Wer nach einem Glas Wein den Abend noch genussvoll ausklingen lassen möchte, kann das Abendessen in einem der teilnehmenden Restaurants reservieren.

Restaurant Haselburg                        www.haselburg.it
Gasthaus Fink                                    www.fink-restaurant.it
Stadt Hotel                                          www.hotelcitta.info
Hopfen & Co.                                      www.boznerbier.it

Italia&Amore                                      www.italiaamore.it
Löwengrube                                     www.loewengrube.it
Nadamas                                           www.ristorantenadamas.it

Parkhotel Restaurant Laurin             www.laurin.it
Wirtshaus Vögele                             www.voegele.it

 

Wer trinkt, fährt nicht

Den Veranstaltern ist es wichtig, dass alle Besucher der „Lorenzinacht“ gut nach Hause kommen, deshalb wird heuer die Initiative „Wer trinkt, fährt nicht“ des „Forum Prävention“ unterstützt. Die Besucher sollten darauf aufmerksam gemacht werden, dass man sich nach dem Genuss der Weine nicht ans Steuer setzt, sondern eventuell eines der vielen Shuttles angeboten werden,

nutzt: mit der APP „Shuttlefinder“ kann jeder ein Taxi finden, das ihn sicher nach Hause fährt.

Die Gemeindepolizei der Stadt Bozen bietet zudem auch heuer wieder kostenlose Alkomat-Tests am Rathausplatz an.                                                                                                            

Mehr in dieser Kategorie: Maria Himmelfahrt-Ferragosto in Bozen »